Sie befinden sich hier: SC Wessling > Frisbee > Turnierberichte > UltimateAmSee hat zwei Beach Ultimate-Europameister

UltimateAmSee hat zwei Beach Ultimate-Europameister

Olly und Bernhard

Bernhard und Olly waren für Deutschland am Start und gewannen die Masters-Divison

Vom 09.-12. Mai fanden in Le Pouliguen (an der französischen Atlantikküste) die 1. Beach Ultimate Europameisterschaften statt und in das deutsche Masters-Nationalteam wurden von UltimateAmSee Bernhard Frötschl und Oliver Kraus berufen.

In der Masters-Divison (Ü30) waren nach einigen Absagen zwar leider nur noch 2 Nationalmannschaften (Frankreich und Deutschland) am Start, aber diese wurden dann einfach in die Open-Division integriert und spielten somit RoundRobin gegen die wirklichen Spitzenteams Europas. Jedes Masters-Team errang 2 Siege (bei 7 Niederlagen) und man war gespannt auf das offizielle Endspiel um die Europameisterschaft der Masters am Montag mittag.

In einem hochklassigen Finale wechselte die Führung mehrmals hin und her und nach Ablauf der Spielzeit von 45 Minuten stand es 11:10 für Frankreich. Es wurde Cap2 gespielt, d.h. wer als erstes Team 13 Punkte erreichte würde gewinnen. Deutschland konnte ausgleichen, Frankreich die nächste Offense wieder zum Punkt nützen und Deuschland abermals zum 12:12 gleichziehen. Hochspannung war angesagt, denn Frankreich hatte nun wieder Offense. Durch eine gute Zonen-Defense konnte Deutschland die Franzosen allerdings an deren Endzone zurückdrängen und ein Handblock brachte den Scheibengewinn, den Deutschland dann im zweiten Anlauf zum Titelgewinn nutzen konnte.

Im Mixed-Finale konnte Deutschland ebenso triumphieren (13:11 gegen Spanien), während die Open-Konkurrenz von der Schweiz durch einen 12:8 Endspielsieg gegen Frankreich gewonnen wurde.

Zurück