Sie befinden sich hier: SC Wessling > Frisbee > Turnierberichte > Mixed-DM in Halle am 21./22.05.2011

Mixed-DM in Halle am 21./22.05.2011

Am 21. und 22. Mai 2011 fand in Halle an der Saale die Deutsche Meisterschaft in der Division Mixed statt. Da UltimateamSee alleine kein ganzes Team stellen konnte, wurde sich mit der Wegwerfgesellschaft aus München und den Werfwölfen aus Augsburg zusammengetan. Das so entstandene Team WegwerfwölfeamSee ging letztendlich als 18. aus dem Turnier hervor, ein gutes Ergebnis auf das wir stolz sein können.

Nachdem es in der Nacht von Freitag auf Samstag in Strömen geregnet hatte, starteten wir am Samstag bei strahlenden Sonnenschein! Unser erstes Spiel ging gegen die noch junge und etwas unerfahrende Mannschaft Frisbee Fieber aus Gießen. Wir konnten von Anfang an durch unsere Defence gut Druck aufbauen und gewannen das Spiel eindeutig mit 12:4. Nach einer kurzen Pause stand das zweite Poolspiel gegen die Frisbee Family aus Düsseldorf auf dem Plan. Von der Spielstärke stießen wir hier auf einen Gegner, der auf unserer Augenhöhe war. Durch eine starke Mannschaftsleistung in der Zone gelang es uns jedoch auch hier, Druck aufzubauen und wir gingen zunächst in Führung. Die Family stellte sich allerdings gut auf unsere Zone ein, stellte auf eine Rödel-Offence um, wodurch sie wieder ein paar Punkte gut machen konnten. Nach einer spannenden Schlussphase stand es nach Zeitende 9:9, WWWamSee war in der Offence und konnte das Spiel mit 10:9 für sich entscheiden.

Damit waren wir erster in unserem 3er Pool und trafen im nächsten Spiel auf eine starke und gut eingespielte Mannschaft aus Dresden, die Drehst'n'Deckel. Leider war bei uns irgendwie der Wurm drin, ob aus Müdigkeit, Hitze, oder Unkonzentriertheit, keine Ahnung, aber wir verschliefen völligst den Anfang, hatten Probleme gegen die Pseudozone der Dresdner und machten viele individuelle Fehler in der Offence, wodurch es schnell 8:0 gegen uns stand. Aber wir ließen den Kopf nicht hängen, was mich ganz besonders freut, haben uns nochmal aufgerappelt und ich glaube 6 Punkte in Folge gemacht. Leider reichte es nicht mehr ganz zum Sieg: der Endstand 8:12 für Dresden, die damit für Samstag fertig waren. Für uns stand noch ein viertes Spiel auf dem Plan, gegen Frühmix 2, das 2. Team aus Köln. Anfangs konnten wir noch gut mithalten, aber die Kölner überzeugten durch eine starke Offence mit wenigen Fehlern, schöne Spielzüge und eine starke Manndefence und gewannen verdient mit 13:7. Damit war der Samstag zu Ende, am Sonntag sollten wir dann um die Plätze 17 bis 20 spielen.

Natürlich ließen wir es uns nicht nehmen, am Beerrace teilzunehmen, und auch die Herausforderung zum Stubby guts der DJs wurde zumindest von Einzelnen wahrgenommen, bevors ins Enchiladas und anschließend auf die obligatorische Party ging - bei der wir, das möchte ich gern herausheben, glaube ich das einzige Team waren, das mehr oder weniger geschlossen das Thema Rußland umgesetzt hat!

Sonntag morgen hatten wir das erste Spiel um 10 Uhr - dickes Lob an (fast ;-)) alle, um 9:30 waren wir komplett zum aufwärmen und einwerfen! Das Spiel ging gegen die Endzonis aus Rostock, ein Team, das wir als relativ stark eingeschätzt haben. Sie haben sich allerdings gegen unsere Pseudozone extrem schwer getan, wir haben es geschafft, ihre beiden "Star"-Spieler O-Tom und E-Tom weitestgehend aus dem Spiel zu nehmen und Dennis und Korbo haben auf Tief alles rausgefischt, was nur ging. So konnten wir das Spiel ungefährdet mit 10:4 für uns entscheiden. Nach einer langen Pause stand dann unser Platzierungsspiel um Platz 17 an, gegen die Airpussis aus Berlin. Ich muss sagen, das war ein würdiges Finale für ein tolles Ultimate Wochenende. Beide Teams haben eine starke Leistung gezeigt, in Offence wie Defence. Nach einem 4:1 (?) Rückstand, hatten wir uns besser auf ihre Zone eingestellt und konnten wieder ausgleichen, gingen sogar in Führung. Nach 50 Minuten stand es dann 8:8, der letzte Punkt sollte es also wieder entscheiden. Leider haben wir es diesmal nicht geschafft, unsere Offence durchzuspielen, die Airpussis gewannen durch einen riskanten Overhead in die Zone - ich glaub, Dennis hat den um 2 cm verfehlt... Super Spirit auf beiden Seiten, so macht Ultimate wirklich Spaß! Ein guter 18. Platz von 26 für uns und 12,6 Punkte in der Spiritwertung, das kann sich sehen lassen!

Nun bleibt mir nur noch, mich bei meinem Team zu bedanken (ein hübsches Bild hängt an): Vale von Soul, Linda, Javi, Mel und Rudi von den Werfwölfen aus Augsburg, Steffi von der Wegwerfgesellschaft, Sebastian aus Koblenz, Johannes aus Erlangen (der uns kurzfristig nach Rahims Absage noch unterstützt hat) und das UaS Team: Bernhard, Peter, Dennis, Korbo, Dima (und ich ;-)) - mir hats super Spaß gemacht und ich freu mich auf viele weitere schöne Turniere mit euch!

Liebe Grüße Yve

P.S.: Hier noch die vollständige Tabelle:

  1. Heidees Heidelberg
  2. Woodchicas Sauerlach
  3. Sugar Mix Stuttgart
  4. Mainzelrenner Mainz
  5. Frühmix 1 Köln
  6. Saxy Divers Leipzig
  7. Mischpoke Berlin
  8. Fr. Rauscher & the BembelBoyz Frankfurt
  9. Drehst'n Deckel Dresden
  10. DisConnection Freiburg
  11. Disc-O-Fever Würzburg
  12. Hallunken Halle
  13. Wurfkultur Bamberg
  14. Frisbee Family Pempelfort
  15. Frühmix II Köln
  16. Funatics Hannover
  17. Air Pussies Berlin
  18. WegwerfwölfeamSee Weßling und Umgebung
  19. Team Südsee Konstanz
  20. Endzonis Rostock
  21. DJ Dahlem Berlin-Dahlem
  22. Häßliche Erdferkel Marburg
  23. Baybees Bayreuth
  24. Flachmixer - Frankfurt
  25. Frisbee Fieber Gießen
  26. Forest Jump Ilmenau
  27. &  28.  Um Ulm herum & Igors (beide außerhalb der Wertung)

Zurück