Sie befinden sich hier: SC Wessling > Frisbee > Turnierberichte > Isarauen-Cup in Geretsried am 10.11.2013

Isarauen-Cup in Geretsried am 10.11.2013

Teamfoto

UaS hat am vergangenen Sonntag offiziell die Hallen-Turniersaison eingeläutet. Insgesamt 10 dynamische Fans des Hallen-Ultimate fanden sich für UaS in der Sporthalle des Geretsrieder Gymnasiums ein, um um den Isarauen-Cup zu spielen. Mit dabei waren erfreulicherweise unsere "Neuen" Biggi und Consti, die erstmals Turnierluft schnuppern wollten.

Gespielt wurde Conti-Mode in zwei Pools jeder gegen jeden. UaS hatte in der Vorrunde also 5 Spiele zu bestreiten. Im ersten Spiel wartete Disc-IN aus Ingolstadt auf uns. Trotz der Leihgaben Yvonne und Tom an Ingolstadt erwischte UaS den besseren Start in den Tag und gewann nach engem Spiel schließlich mit 11:8. Die Schwabinger Frisbee Buam waren der nächste Gegner. Die späteren Halbfinal-Teilnehmer dominierten klar und gewannen schließlich auch verdient mit 14:9. Im nächsten Spiel versuchte UaS, die Seichtwasserschnorchler zu versenken. Blöderweise hatten die etwas mehr Auftrieb und gewannen knapp mit 8:9.

Zwei Spiele verloren, eins gewonnen. Um sich in dem Zwölfer-Feld noch gut zu behaupten, musste ein Sieg her. UaS musste sich jetzt mit den "Rindviechern" von Camp10, allgäuerisch stilecht als Kühe getarnt, auseinandersetzen. Die an pikanter Stelle auf dem Trikot aufgedruckten Euter der Kemptener halfen denen aber nicht, so dass UaS diesmal das glücklichere Ende hatte und mit 9:8 gewann. Im letzten Spiel der Vorrunde warteten unsere Freunde von SOUL auf uns. Bernhard hatte seine Mannen und auch Frauen wohl besser auf das Spiel vorbereitet, weshalb die Landsberger auch wegen unterirdischer UaS-Leistung schnell mit 6:1 in Führung lagen. Zeit für ein kurzes Timeout. Das sorgte dafür, dass das Spiel danach ein komplett anderes war. UaS nutzte plötzlich knallhart die Fehler von SOUL, holte auf und gewann am Ende sogar überraschenderweise noch relativ klar mit 12:8. Der Sieg gegen Landsberg sorgte dafür, dass SOUL im Zweiervergleich um Gruppenplatz 3 den Kürzeren zog.

UaS durfte als Gruppendritter in der Finalrunde um den fünften Platz spielen. Gegner waren die Gastgeber von "Friss die Frisbee" Geretsried, die ihrerseits im zweiten Pool den dritten Platz erreichten. Es entwickelte sich ein spannendes Spiel, in dem sich beide Teams ein enges Kopf-an-Kopf Rennen lieferten. Die Stimmung in der Halle war verständlicherweise gegen uns, was aber nicht bedeutete, dass UaS sich unterkriegen liess. Am Ende der regulären Spielzeit stand es 12:10 für UaS. Aber auch FdF gab nicht auf und versuchte, seine Chance beim Cap 1 zu nutzen. Aber schließlich konnte UaS den Schlusspunkt setzen und das Spiel mit 13:12 entscheiden.

Fazit: Ein fünfter Platz und eine Menge Spaß für das Team bestehend aus Caro, Biggi, Consti, Peter B., Thomas R., Olly, MArtin, Dennis, Malte und Philipp J..

MArtin

Zurück