Sie befinden sich hier: SC Wessling > Frisbee > Turnierberichte > InnD'or in Innsbruck am 13./14.03.2010

Turniersieg von UltimateAmSee beim InnD'or in Österreich

Teamfoto

Wenn's läuft, läuft's... :-)

Bericht von MArtin:

Hallo Daheimgebliebene,

am Samstag früh trafen sich 8 Freiwillige in Innsbruck, um nach dem nationalen Erfolg bei der C-Reli nun auch zu versuchen Österreich zu rocken. Die Mutigen, die sich auf internationales Parkett wagten, waren Philipp, Lisa, Yvonne, Ralf, Rahim, Martin, Alex, Tom und Jonas. :-)

Das erste Spiel für uns startete um 10:15 Uhr gegen die Innsiders. UltimateamSee erwischte einen guten Start und gewann das erste Poolspiel mit Hilfe einer sehr guten Defense sicher mit 5:9. Beim nächsten Spiel um 12:45 Uhr konnten wir unsere starke Leistung aus dem ersteen Spiel wiederholen und gegen die B|Bears lautete das Ergebnis dann 6:3 für uns. Das dritte Poolspiel ging gegen das stark eingeschätzte PickUp-Team, das kurzfristig für das ausgefallene Team Hallodigaz-e aus Ungarn
einsprang. Durch eine gute Arbeitsleistung konnten wir ein spannendes Match am Ende mit 7:10 für uns entscheiden. Somit waren wir ungeschlagen Poolerster was dafür sorgte, dass wir weder am Samstag das letzte noch am Sonntag das erste Spiel bestreiten mussten. Um 16:30 Uhr folgte dann das erste Spiel der Zwischenrunde gegen Voladora aus Parma. Ein harter Kampf gegen die ziemlich ruppig spielenden Italiener sicherte schließlich knapp ein 6:4.Danach war für Samstag verdient Feierabend und wir konnten uns noch ein wenig in Innsbruck umschauen und waren dann pünktlich zur Stelle
zum Abendessen. :-)

Am Sonntag ging es um 9:50 Uhr ins zweite Zwischenrundenspiel. Gegen Spin aus Wien waren wir absolut nicht auf dem Posten. Durch eine deutlich schwächere Defense-Leistung als am Vortag und viele weggeworfene Scheiben unterlagen wir auch verdient aber auch unnötig mit 4:7. Nachdem Voladora ebenfalls gegen Spin verloren hatte standen wir trotzdem als zweiter des Dreier-Zwischenrundenpools fest und hatten so schon Platz vier sicher. Mit dem Ergebnis in der Tasche
konnten wir einfach locker aufspielen und einfach nur noch Spaß haben.

Als Konsequenz aus dem Auftreten gegen Spin und mit sicherem Platz Vier mobilisierten wir nochmal alle Motivationsreserven und konnten nach diesmal konzentriert durchgeführter Aufwärmphase in der
Nebenhalle im Überkreuzspiel gegen Catchup aus Graz wieder an unsere starken Leistungen vom Samstag anknüpfen. Wir standen in der Defense wieder deutlich sicherer und auch die unnötigen Scheibenverluste wurden wieder weniger. Nach spannendem und anstrengenden Spiel stand es am Ende 4:8 für UltiamteamSee. Das bedeutete Spiel um Platz eins. Leider zerrte sich der Philipp den Rücken und konnte das Team von da an leider nur noch von der Seitenlinie unterstützen.

Im Finale waren die Gastgeber Flying Circus unsere Gegner. Wir schafften es durch unsere gute Zonendefense und unter Mobilisierung aller Kräfte unsere Chancen zu nutzen. Das Ergebnis lautete am Ende 4:8.

UltimateamSee war völlig platt und überraschender Turniersieger.

Leider stand dann danach der Massageservice nicht mehr zur Verfügung. :-)

Fazit:
Ein gelungener Auftritt mit jeder Menge Spaß, einer sehr guten Stimmung im Team und einer guten Mannschaftsleistung mit guter Zonen-Defense. Mann-Defense is nicht so unser Ding. :-)

Zurück