Sie befinden sich hier: SC Wessling > Frisbee > Turnierberichte > C-Relegation Süd Open zur Hallen-DM 2012 in Bad Rappenau am 11./12.2.2012

C-Relegation Süd Open zur Hallen-DM 2012 in Bad Rappenau am 11./12.2.2012

UltimateAmSee qualifiziert sich souverän für die 3. Liga

Freitagabend ging’s los zur C-Relegation Süd Open ins 300km entfernte Bad Rappenau, um den Startplatz in der 3. Liga Open gegen 9 andere Teams zu verteidigen. 10 Spieler sollten sich am Wochenende dieser Aufgabe stellen.

Der erste Gegner, der auf UltimateAmSee wartete, war der Ausrichter persönlich: Die Jungs der 2. Mannschaft aus Bad Rappenau, die Bad Raps II. Ein Gegner, von dem wir wussten, dass er schlagbar ist – so geschehen vor gut 4 Wochen in Darmstadt. Hoch motiviert standen sich beide Teams gegenüber. UltimateAmSee legte ein super Auftaktspiel hin, sehr konzentriert in allen Spielphasen. Fehler von UltimateAmSee blieben weitgehend ohne Folgen. Im Gegenteil, die Bad Raps machten meistens einen Fehler mehr und kassierten so einen Punkt nach dem anderen. Die Manndeckung, die wir hier zur „Einschüchterung“ spielten, funktionierte sehr gut, wir wollten hier demonstrieren, dass wir keine alten, langsamen Herren sind, auch wenn uns dieser Ruf gerne mal voraus eilt. Endstand dieses Spiels 11:5 für UltimateAmSee.

Der nächste Gegner stellte sich als das für uns schwierigste Team im Samstagspool heraus: Die Jungs von Sturm&Drang aus Frankfurt. Die Frankfurter bauten extrem viel Druck mit ihrer Manndeckung auf und zwangen UltimateAmSee somit zu Fehlern. Zwar konnten wir anfangs mit 4:1 in Führung gehen, aber dann fanden die Frankfurter immer besser ins Spiel und drehten den Spielstand. Trotz großem Engagement und Kampf unterlagen wir hier mit 8:11. Dieses Spiel sollte UltimateAmSee auch körperlich nicht ganz unbeschädigt überstehen – Ralf fiel nach einer Kollision mit einem Frankfurter aus, Sandro zog sich eine Zerrung zu.

Mit dezimiertem Kader mussten unsere Jungs sich also dem nächsten Gegner stellen, den hässlichen Erdferkeln aus Marburg. Warum die Marburger uns so gar nichts entgegen zu setzten hatten, konnten sie sich selbst nicht erklären, aber bald stand es 7:0. Bei uns lief es rund und ein Punkt nach dem anderen wanderte auf das UltimateAmSee Konto, bis das Spiel vor Ablauf der Spielzeit mit 11:2 für uns entschieden war.

Aufgrund der anderen Spielergebnisse in unserem Pool war hier eigentlich schon klar, so dass wir sicher im oberen 6er-Pool landen würden und somit am Sonntagum unsere Teilnahme in der 3. Liga spielen würden.

Im letzten Poolspiel standen wir noch den Baybees aus Bayreuth gegenüber, die nur zu sechst angereist waren. Konditionell sehr fit, aber im Abschluss etwas unkonzentriert, präsentierten sich die Franken und UltimateAmSee konnte diverse Defence-Taktiken ausprobieren, u.a. Seitenschiebe-Cup und FM-Zone. Gefühlt war dieses Spiel enger als der Spielstand gegen Ende zeigte. Ergebnis nach 30 Minuten 11:7 für UltimateAmSee.

Somit ging ein äußerst erfolgreicher Samstag zu Ende, aufgrund eines Dreivergleichs landeten wir gar als Pool-Erster mit einem Sieg im Gepäck im oberen Pool und konnten uns auf einem Sonntag freuen, an dem fast alle Karten noch mal neu gemischt würden. Da sowohl die Bad Raps als auch Frankfurt und Muggeseggele Heilbronn mit je einem Sieg in den oberen Pool einzogen, war wieder alles offen. Einzig Skid Massenbach nahm 2 Siege mit nach oben und Bamberg startete ohne Sieg in die Sonntagsrunde.

Erster Gegner am Sonntag war die Wurfkultur aus Bamberg. Leider musste schon nach 5 Minuten eine längere Pause eingelegt werden, da sich ein Bamberger Spieler schwer am Ellbogen verletzte (lieber Chris, an dieser Stelle noch mal die besten Genesungswünsche aus Weßling). Nach dieser Zwangspause waren die Bamberger verständlicherweise mental etwas angeschlagen. UltimateAmSee fand besser zurück ins Match und spielte neben einer sehr guten Defence auch schöne Punkte in der Offence. Anfangs war das Spiel noch eher ausgeglichen, dann zog UltimateAmSee davon und gewann das Spiel mit 11:6.

Als Nächstes standen wir den Jungs aus Massenbach gegenüber: Skid. Diese waren für uns nicht schlagbar. Jung, dynamisch, schnell und eingespielt zeigten sie ihr ganzes Können. Dennoch konnte UltimateAmSee anfangs noch gut mithalten und einige schöne Punkte verbuchen. Aber dann schlichen sich doch ein paar Fehler zu viel ein und das schnelle Spiel der Massenbacher sorgte für ein vorzeitiges Spielende bei einem Stand von 5:11 gegen UltimateAmSee. Trotzdem konnten wir hier vor allem auch mit unseren Offence-Taktiken glänzen. Beispielsweise die Isolation führte zu schönen Punkten für das UltimateAmSee-Konto. Einzig die Zonen-Zone sollte gegen diesen starken Gegner und späteren Turniersieger nicht so gut funktionieren.

Schnell die anderen Ergebnisse kontrolliert und ein wenig die verbleibenden Möglichkeiten durchgerechnet – dann war es trotz der Niederlage gegen Skid bereits vor dem letzten Spiel klar: UltimateAmSee hält sich in der 3. Liga! Das letzte Spiel des Tages würde nur noch festlegen, ob wir als Zweit- oder Drittplatzierter das Turnier beenden (die ersten 4 der 10 Teams steigen auf).

Das Spiel gegen Muggeseggele aus Heilbronn sollte diese Entscheidung mit sich bringen. Bis dato im oberen Pool ungeschlagen, stand uns ein junges Team gegenüber, gespickt mit dem ein oder anderen Nationalspieler. Anfangs waren die beiden Teams noch gleich auf bis UltimateAmSee mit schönen Punkten in Führung ging. Mit steigendem Punktekonto auf UltimateAmSee-Seite sank die Laune von Muggeseggele. Das war wohl mit ein Grund, wieso Muggeseggele das Spiel gegen UltimateAmSee verloren hat. Viele Fehler der ungeduldigen Jungspunde sicherten uns den Endstand von 11:7 und führten uns somit aus eigener Kraft und völlig verdient in die 3. Liga!

Jungs, das war großartig, ein tolles Wochenende, mit der Belohnung als Zweitplatzierter in die 3. Liga Süd einzuziehen.

In 2 Wochen ist es soweit – zeigt Frisbee-Deutschland was ihr könnt und rockt die 3. Liga Süd!

Mitgespielt haben Dima, Bernhard, Olly, Rahim, Valentin, Timm, Dennis, Ralf, Sandro und ich.

Liebe Grüße, Eure

Yvonne B.

 

Die Ergebnisse gibt es hier (Quelle). Die ersten vier haben einen Startplatz in der dritten Liga.

Platz Mannschaft Punkte Spiele G U V Punkte Diff.
1
Skid
18 
33:11 
22 
2
Ultimateamsee
27:24 
3
Wurfkultur
28:27 
4
Muggeseggele
27:28 
-1 
5
Bad Raps 2
21:31 
-10 
6
Sturm & Drang
18:33 
-15 
7
DisConnection
22:9 
13 
8
Ars Ludendi
22:13 
9
Hässliche Erdferkel
12:22 
-10 
10
Baybees
10:22 
-12 

Zurück